Verflixt-verrückte Reise um die Welt

Professor_Knacks

Mit oder ohne Vorlesen gehen Kinder ab 4 mit dem durchgeknallten Professor auf Fehlersuche im detailreichen Wimmelbuch.

Der wirre Knacks begibt sich mit seiner neuesten Erfindung, dem TurboTrabbiNaviMobil auf Weltreise. Auf jeder voll illustrierten Doppelseite beschreibt nicht nur ein kurzer Text seine Erlebnisse. Vielmehr leitet der vernachlässigbare Text ein in eine spannende und verdrehte Realität: Daheim, unter Wasser, in der Luft, in Australien, Sudamerika, in der Antarktis, oder in New York, Paris und anderswo. 11 Mal gilt es jeweils gut 20 amüsante Darstellungsfehler aufzuspüren und zu enttarnen, zu bennenen oder zu beschreiben. Und genau diese Möglichkeiten machen es in meinen Augen zum „genialen Fehler-Suchbuch“ nicht nur für alle Adleraugen und findige Spürnasen, sondern auch für alle Wortschatz-Sammler und dazu Anleitenden.

Ein verrücktes Wimmelbuch

Mich erinnert die Illustration an die Wimmel-Berufe-App, den interaktiven Suchspaß von Ralf Butschkow. Aber Dirk Hennigs Bilderbuch-Leistung steht dem in Nichts nach. Vielmehr schafft er es mit seinen Darstellungen mehr Raumlichkeit und Tiefe zu erzeugen. Er schafft wahre Kulissen indem er stark in der Größe der Darstellungen variiert. Zudem baut er großartige Details, wie die Wasserspeier des Chrysler-Bulidings in New-York und King-Kong auf dem Empire State Building, in die Szenarien ein, die natürlich besonders den reiseerfahrenen Erwachsenen Mit-Rätseler erfreuen – Scheinnbar Kurioses Fehler und dennoch „Realität“.

9783480231904_b

Der Grafiker und Werbedesigner verleiht seiner Illustrations-Erfahrung mit Knacks´ Abenteuern gebührend Ausdruck: Seit 2005 illustriert der Dortmunder Kinderbücher. Nach
„Professor Knacks´ Erfindung außer Rand und Band“ aus dem Jahr 2013 ist dies bereits sein zweites komplett eigenes, illustriertes und getextetes (!), Kinderbuch im Esslinger Verlag.

Für den Suchenden hat der Autor zur Erfolgskontrolle im Umschlag eine Überprüfungsmöglichkeit untergebracht. Die Blätterei zur „Schummelfunktion“ versuchte ich beim „Vorlesen“ einzudämmen und vielmehr das Suchen und Beschreiben der Fehler zum Ziel des gemeinsamen „Lesens“ zu machen.

Vorgelesen im eigentlichen Sinne haben wir das Buch nicht häufig. Die Stärken dieses BIlderbuches liegen nicht im Text!

Meine Tochter (5) jedenfalls hat dennoch viel Freude an Hennings Buch. Sie hat damit ein Buch in der Hand, dass sie auch allein geniessen kann. Sie kann sich besonders für die Indien-, Wüsten- und Paris-Szenen und deren Kuriositäten begeistern und erfreut sich an den tollen Farben und Details. Und: Sie weiß auch lange nach dem Buch-Genuss noch von dem Geheimnis hinter Professor Knacks` kuriosen Reiseerlebnissen zu berichten! Aber dem müßt ihr interessierte Leser schon selbst auf die Spur kommen!

Ein klare Empfehlung für „Auch-mal-anders-Wortschatz-Vermitteler“ und „lange-konzentriert-Gucker“ ab 4 Jahre. Wenn Knacks nicht zum nächsten Wimmelbuch-App-Helden mit mehrsprachiger Vertonung wird, wundere ich mich SEHR!

Diese Rezension erschien zuerst auf Buecherkinder.de

Euer örtlicher Buchhändler freut sich über Besuch. Bestellen kann man das Wimmelbuch aber auch bei (Affiliate Link):

 

Bibliografie

Text und Illustration: Dirk Hennig
Titel: Professor Knacks‘ verflixt-verrückte Reise um die Welt – Ein Fehler-Suchspaßbuch
Art: Hardcover im Format 226 x 311 mm
Umfang: 32 Seiten
Alter: ab 4 Jahre
Verlag: Esslinger
erschienen am: 07.09.2015
ISBN: 9783480231904
Preis: 12,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *