Schlagwort: starke Kinder

Katze auf LSD? – Poppig bunte Träume vom Land hinter den Wolken

Bilderbuchdebüt von Petra Jäger Juli 2018

Petra Jäger, Illustratorin und Autorin aus dem Schwarzwald hat mit Kater Fläz und das Fenster im Himmel als Selbstverlegerin bei Books on demand im Juli 2018 ihr Bilderbuch Debüt gegeben. Gerne unterstütze ich neue Bilderbuch-Autoren – und wenn es dann noch um Katzen geht, gleich noch viel lieber.

Uns wurde das Paperback mit 32 Seiten im A5 Format zur Rezension zur Verfügung gestellt

Kater Fläz und Das Fenster im Himmel von Petra Jäger

Kater Fläz ist eher der Träumer auf seinem Bauernhof. Mit Jagen und Arbeit auf dem Hof hat er nichts im Sinn. Er guckt und träumt lieber – den lieben langen Tag lang, während alle anderen geschäftig ihren Aufgaben nachkommen. Daraus folgt leider auch, dass Fläz auf dem Hof nicht den angesehensten Stand genießt. Doch zur Verwunderung der anderen Tiere hält Fläz an seinem Traum fest und erkundet die Welt hinter dem Fenster im Himmel.

Petra Jäger hat ihre ganz eigene Darstellungsweise. Überwiegend naiv, mit poppiger Farbgebung aber auch vereinzelt extrem detailreich gestalteten Protagonisten. Diese Gestaltung ist sicher auch als eine Metapher für die „andere Sicht auf die Welt“, den eigenen Filter zu verstehen. Mit kleinen Kniffen ist es Petra Jäger gelungen, Perspektive und Tiefe in ihre Darstellungen zu bringen. Sie bleibt auch in dieser Hinsicht beim besten Willen nicht „platt“.

Der Text ist gut integriert, bietet aber für junge Selbstleser teilweise nur schwer zu lesende Abschnitte mit komplexer Satzgestaltung und kniffeligen Wörtern. Komplexere Formulierungen fordern – bieten dem erfahrenen Leser und geübten Interpreten aber auch mehr Stoff zum Vortrag. Schade dass der kniffelige Text nicht im Einklang mit dem Inhalt: mach Dir SELBST einen Eindruck, wie die Welt so ist, steht. Hannah (8) braucht Unterstützung beim Lesen. Damit eignet sich dieses Bilderbuch für Kinder eher zum Vor- denn zum Selbstlesen. 

Soll Fläz vielleicht gar kein Kinderbuch sein? 

Das Debüt der einstigen Germanistin und Produktdesignerin folgt ihrer 2014 gestarteten Blogger-Laufbahn. Ihre fiktive Katzenfigur Miss Monroe ist Hauptfigur des Blogs „Monniswelt“ und Anstoß für die Gestaltung von Bildern und Geschichten der Katzenliebhaberin, die seit 2016 als freischaffende Illustratorin und Autorin arbeitet. Die Illustrationen auf Webseite und Blog, lassen die Zielgruppe nicht klar erkennen – Ausmalbilder mögen große wie kleine Follower gern. 

Vermeintlich begleiten Wolkentiere die naturbegeisterte Wanderenthusiastin nicht nur als Kinder-Ratespiel auch jenseits ihres Ateliers. Sollen wir erwachsene Leser die Welt vielleicht einfach aus den Augen eines Kindes sehen – uns frei vom „isso“ (das ist so!) machen?

Bildausschnitt Wolkentiere Petra Jäger Kater Fläz und das Fenster im Himmel

Gelbe Kühe, orangefarbene Pferde – Petra Jäger macht sich gestalterisch frei von der Realität und inspiriert mit ihren komischen Farben einerseits den Leser zum Träumen, mit Detailliebe und vereinzelten Gestaltungsbrüchen aber auch zum genauen Hingucken. Stimmung und Mimik der Figuren sind stellenweise noch weiter zu detaillieren. Der Ausdruck der Bäuerin war für uns beide (8/40) zu unklar.

Seite aus Petra Jäger Kater Fläz und das Fenster ins Himmel

Die Aufmachung der Basisausgabe „Paperback“ (9,99€) gefällt uns gut – besonders weil das Papier schön fest ist. Für 25,99€ für die Hardcover-Ausgabe würden wir uns aber ein A4 Format wünschen. 

Eigenwillig schön

Verträumte Katzen kennen wir  – Träume von der Entdeckung der Welt hinter dem Fenster teilt unser Stubentiger-Kind (8) bislang nicht. Vielleicht ist schon deshalb die Anmutung der Wolkentiere für Sie „eigenwillig“. Aber diese Eigenwilligkeiten lassen wir der Autorin gerne. Wir mögen die abenteuerlich verträumte Geschichte von Kater Fläz und wünschen uns noch viel schöne Katzengeschichten und poppig kolorierte Zeichnungen, die Raum für eine künstlerische Auslegung und Schulung des ästhetischen Empfindens lassen oder vielleicht sogar zu einem ganz eigenen Stil animieren. Das ist mir als Mama immer besonders wichtig: das groß und klein, jeder seinen ganz eigenen Kopf haben darf. Das versuche ich auch an meine Kinder zu vermitteln: Mach dir einen Plan und mache es gerne auch BEWUSST anders. Mut zum anders machen wird bei Fläz belohnt – aber wie genau – das schaut euch lieber selber an!

Mehr Infos zu Petra Jäger und ihrem Werk findet ihr auf petrajaegerillustration.de 

Mir gefällt ihre Linienführung und die poppigen Farben. Das Sketchbook-Projekt ist der Hammer  – und mit Textildesign hätte ich Sie noch gar nicht in Verbindung gebracht! Wer so wunderbar zeichnet – der begegnet uns als Bücherfreunden sicher noch häufiger. Dann vielleicht für die Zielgruppe Kinder mit einfacherer Sprache in den Textblöcken, damit das große Kind dem kleinen selbst vorlesen kann? Oder für die Germanistin-Autorin: Nur mit Wortbrocken bestückt, damit Erwachsene Rezipienten den Inhalt daraus selbst gestalten können? 

Wie auch immer – mach weiter Petra Jäger!